Grafik: Quartiersmanagement Berlin

Die Aktionsfondsjury

Die Aktionsfondsjury ist ein Gremium bestehend aus Nachbar*innen, das sich ehrenamtlich für den Kiez engagieren. Die Jury entscheidet über die Vergabe der Mittel aus dem Aktionsfonds des Programms „Soziale Stadt“. Für kleine Projekte und Aktivitäten in der Nachbarschaft stehen jeweils bis zu 1.500 Euro zur Verfügung. Jährlich sind das 10.000 Euro. Die Gelder können unbürokratisch und zeitnah beantragt werden. 

Weitere Informationen zum Aktionsfonds finden Sie unter Fördermitteln.

Aktionsfondsjury Moabit-Ost

Die Aktionsfondsjury Moabit-Ost besteht aus 7 Mitgliedern, die sich in der Regel einmal im Monat treffen, um eingegangene Projektanträge zu besprechen und darüber zu entscheiden.

Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit in der Aktionsfondsjury haben, können Sie sich gerne an das QM-Team wenden.

Bürgergremien von Moabit Ost und West bei der Wahlfeier am 21. Mai 2016, Foto: Gerald Backhaus

Aktionsfondsjury Moabit-Ost 2016 bis 2018

In der öffentlichen Kiezrunde am 9. Mai stellten sich die Kandidat*innen für die Aktionsfondsjury und den Quartiersrat vor. Langjährige Engagierte und neue Gesichter waren in der Runde vertreten. Sie alle wurden als Mitglieder oder Stellvertreter*innen in die Bürgergremien für die Amtsperiode 2016 bis 2018 aufgenommen. Das Quartiersmanagement-Team bedankt sich für das ehrenamtliche Engagement, freut sich auf die kommenden Jahre und eine gute Zusammenarbeit. 

Die Mitglieder 2016 bis 2018 sind: 

Gemma Leon-Luis
Tanja Petry
Valentin Hanau
Sedanur Karaca
Dana Sellmer
Mignon Gräsle
Joanna Barelkowska
Stellvertreter*innen
Thomas Englert
Martin Schmidt
Thomas Meinke

Autor: QM-Team